Die Stadtmusik Bad Säckingen

...ist eine der traditionsreichsten und ältesten Blasmusikorchester im südbadischen Raum. Schon für das Jahr 1811 ist das Bestehen einer Musikkapelle am Ort urkundlich nachweisbar. Auf der Innenseite einer großen Trommel, die sich seit dieser Zeit im Besitz der Stadtmusik befindet, steht mit Tinte geschrieben:

"Diese Trommel gehört der Stadt Säckingen und wurde vom Trommelmacher in Basel mit Fell und Schnur für 2 Louisdor erkauft, als Stefanie Napoleone, Gemahlin des wirklich regierenden Großherzogs von Baden, Carl Ludwig Friedrich, als Landesfürstin ihre Staaten bereiste und man paradierte.

Bescheinigt hiermit Säckingen, 20. September 1811. Saner, zur Zeit Stadtrechner und Capellmeister."

Unser Verein lebte immer mit dem Wandel seiner Zeit. Die Stadtmusik, Bürger-Militär-Musik in den 30er Jahren des vorletzten Jahrhunderts, war Jahre später der "Musikverein zu Säckingen"; 1883 war erstmals der Name Stadtmusik genannt, die sich verpflichtete, bei allen patriotischen und kirchlichen Festen, gleich welcher "Confeßion sie seyen", mitzuwirken.

1905 wurde die Stadtmusik verpflichtet, bei offiziellen Anlässen der Feuerwehr diese musikalisch zu begleiten und wurde dann zur Stadt- und Feuerwehrmusik umbenannt.

Die beiden Weltkriege brachten die musikalische Tätigkeit zeitweise zum Erliegen bzw. es wurde angeordnet, militärische Anlässe marzialisch zu begleiten.

Nach dem 2. Weltkrieg gelang 1947 unter schwierigen Bedingungen ein Neubeginn. Seit dieser Zeit wurde mit der hervorragenden, musikalischen Leitung der Musikdirektoren Adolf Biensch, Heinz-Georg Linke und, seit 1988 Johannes Brenke musiziert.

Mit ihren über 200 Jahren ist die Stadtmusik Bad Säckingen ein "junges" Orchester. Es besteht ausschließlich aus Laienmusikern aller Berufsgruppen und Altersklassen. Nicht nur ein geringer Altersdurchschnitt, sondern auch eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit, zeichnen das Orchester aus. 

Ein großes Repertoire, welches von Originalwerken der Blasmusik unserer Tage über die klassischen Werke der großen Meister bis zur anspruchsvollen Unterhaltungsmusik reicht, steht für ein hohes Niveau des Klangkörpers. Selbstverständlich ist auch der weltberühmte "Trompeter von Säckingen" (in der Regel der 1. Trompeter des Vereins) mit seinem gleichnamigen Lied der ständige Begleiter, der als musikalischer Botschafter unserer Stadt tätig wird. 

Die Stadtmusik Bad Säckingen ist aufgrund ihrer langen Tradition, aber auch aufgrund ihres Stellenwertes in der Region ständig bemüht, die moderne Entwicklung in der Musik mit der traditionellen Blasmusik zu verbinden. Der Dialog zwischen Geschichte, Tradition und Moderne ist einer der reizvollen Gründe, Musik zu machen. Experimente mit neuen Elementen, auch mit durchaus blasmusikuntypischen Projekten sind weitere Gründe. Im musikalischen Mittelpunkt des Jahres steht seit über 50 Jahren das traditionelle Festliche Konzert der Stadtmusik im Gloria-Theater. Zahlreiche Auszeichnungen belegen die Leistungsfähigkeit des Orchesters. Das Engagement der Musiker und des Dirigenten ermöglichen es dem Orchester, einen besonderen Stellenwert in der Blasmusik-Region zu erlangen. 

Seit 1988 leitet Musikdirektor Johannes Brenke die Stadtmusik. Er studierte an der Musikhochschule Detmold Posaune, Instrumental-Pädagogik, sowie Chor- und Orchesterleitung.